DVT-Pressemitteilungen

  • Bonn. Die heimische Mischfutterbranche erreichte im abgelaufenen Getreidewirtschaftsjahr 2016/2017 bessere Absatzzahlen als im Vorjahr. Den vorläufigen Daten der amtlichen Statistik zufolge wurden bundesweit 23,9 Millionen Tonnen Mischfutter im Zeitraum von Juli 2016 bis Juni 2017 hergestellt. Der Deutsche Verband Tiernahrung e. V. (DVT) kann damit den moderaten Anstieg von 2 Prozent mitteilen. Die Branche hatte seit 2013/2014 stetige Umsatz- und Produktionsrückgänge durchstehen müssen.DVT-Geschäftsführer Dr. Hermann-Josef Baaken weist auf die regional verschiedenen Entwicklungen innerhalb des Bundesgebiets hin: „Die Futtermenge innerhalb Deutschlands ist im gesamten Land gewachsen, zeigt aber prozentual wie mengenmäßig erhebliche Unterschiede zwischen den Regionen.“

  • Bonn. Der Deutsche Verband Tiernahrung e. V. (DVT) hat seinen Jahresbericht herausgegeben. Die Ausgabe 2016/2017 gibt einen umfangreichen Einblick in die Themen der Futtermittelbranche und Aktivitäten des Verbandes innerhalb des vergangenen Jahres. Neben den Fakten und zahlreichen Informationen über aktuelle Herausforderungen und Fragestellungen für die Branche enthält der Jahresbericht auch Positionen und Forderungen, die der DVT vertritt und in die politische Diskussion einbringt.

  • Bonn. Die neue Ausgabe des Futtermittel-Tabellariums liegt vor. Die Publikation des Deutschen Verbands Tiernahrung e. V. (DVT) präsentiert die wichtigsten Kennzahlen und Entwicklungen zur heimischen Futtermittelwirtschaft und dem nachgelagerten Bereich in 33 Tabellen mit Erläuterungen sowie einem erweitertem Chartbereich mit elf Abbildungen. Im Mittelpunkt steht die deutsche und europäische Mischfutterproduktion. Das Futtermittel-Tabellarium dient seit 1970 Interessierten aus Wirtschaft, Forschung, Lehre und Verwaltung als kompaktes Nachschlagewerk.

Anmelden