Nachrichten

Futter für unsere Tiere – wir machen das.

Bei der Herstellung von Fleisch, Milch, Käse oder Eiern sind zahlreiche Branchen der Landwirtschaft beteiligt. Die erste Stufe bildet der Bereich der Unternehmen, die Futtermittel, Vormischungen und Zusatzstoffe für Nutz- und Heimtiere herstellen, lagern und damit handeln. Der Deutsche Verband Tiernahrung e. V. (DVT) vertritt als unabhängiger Wirtschaftsverband die Interessen dieser Firmen. Er repräsentiert ca. drei Viertel des deutschen Futtermittelmarktes und stellt damit die größte Interessenvertretung der Branche in Deutschland dar.

Hier finden Sie: Presseveröffentlichungen oder Positionen, Hintergrundinformationen zur Tierernährung oder zur Branche sowie aktuelle Meldungen. Informieren Sie sich in Sachen Futtermittel und Tierernährung.

Der Deutsche Verband Tiernahrung e. V. (DVT) vertritt als unabhängiger Wirtschaftsverband die Interessen mittelständischer Unternehmen, die Mischfutter und Vormischungen für Nutz- und Heimtiere herstellen, lagern und damit handeln.

  • Zu der aktuellen Berichterstattung von Spiegel-Online und der Reaktion des Grünen-Fraktionsvorsitzenden Anton Hofreiter nimmt der DVT wie folgt Stellung: Die Futtermittelwirtschaft erkennt die Überlegungen der Umweltorganisationen Robin Wood und Mighty Earth zur nachhaltigen Produktion von Rohstoffen wie Soja an. Hochwertige Tiernahrung ist Grundlage gesunder Nahrungsmittel. Die Futterrationen werden so zusammengestellt, dass die Tiere optimal versorgt werden. Sicherheit, Qualität und Nachhaltigkeit haben für die Hersteller von Futtermitteln höchste Priorität. Es besteht kein Zweifel daran, dass in der Tiernahrung das Sojaschrot als hervorragender Proteinlieferant eine entscheidende Rolle spielt.

  • Kann man Tierfutter eigentlich essen? Britta Noras, die "Futtertante", vom Deutschen Verband Tiernahrung e. V. hat es getestet - mit Pferdemüsli.

  • Der Futtermittelwirtschaft wird aktuell erneut vorgeworfen, dass die Branche ihrer Verantwortung beim Einsatz von Palmöl nicht ausreichend nachkäme. Das Gegenteil ist der Fall: Die Futtermittelwirtschaft hat das Thema seit Jahren aufgenommen. Die Tiernahrungshersteller bemühen sich zunehmend um nachhaltig zertifiziertes Palmöl, auch wenn dies nicht in den veröffentlichten Umfrageergebnissen deutlich wird, aktiv von Unternehmen kommuniziert oder zu werblichen Zwecken genutzt wird.

Anmelden