Skip to main content
Suche DVT-intern

Europäische Lösung statt nationaler Alleingang - DVT begrüßt Dioxin-Paket der EU-Kommission

Deutscher Verband Tiernahrung e. V. (DVT)

Bonn. Die EU-Mitgliedstaaten haben heute im Ständigen Ausschuss für die Lebensmittelkette und Tiergesundheit (SCoFCAH) einem Verordnungsvorschlag der EU-Kommission zugestimmt, mit dem Maßnahmen zum verbesserten Schutz vor Dioxin-Kontaminationen eingeführt werden. Der Deutsche Verband Tiernahrung e. V. (DVT) sieht in dem Maßnahmenpaket einen Kompromiss, der zwischen wünschenswerten Verschärfungen einerseits und überzogenen Forderungen einzelner Mitgliedstaaten andererseits eine Vernunftlösung darstellt.

„Der wichtigste Aspekt dieses Brüsseler Kompromisses ist neben der Verbesserung des Schutzes vor Dioxin-Einträgen, dass eine Renationalisierung der zentralen Bestimmungen zur Futtermittelsicherheit vermieden wurde“, sagte der Geschäftsführer des DVT, Peter Radewahn.

Zu begrüßen ist die Zulassungspflicht für Unternehmen und Betriebe des Fettsektors, die Produkte in die Futtermittelwirtschaft liefern. Begrüßenswert ist auch die Konzentration der Überwachungsmaßnahmen auf die potenziellen Verursacher von Dioxin-Kontaminationen und die weitgehende Abkehr von so genannten Eingangsproben auf Ebene der Mischfutterhersteller. Dies stärkt das Prinzip der Verantwortung für die Produktsicherheit der jeweiligen Produzenten in der Herstellungs- und Händlerkette. Ein einmal erkanntes, erhöhtes Risiko von Kontaminationen in einem bestimmten Produktionssektor lässt sich so besser und vollständiger überwachen als mit dem „Flaschenhalsprinzip“ an einem späteren Punkt der Herstellung.

Einige der nun umgesetzten Punkte hatte der DVT mit seinen „9 Punkten zur Verbesserung der Futtermittelsicherheit“ bereits Anfang 2011 vorgeschlagen bzw. gefordert. Striktere Vorgaben für die Freigabeuntersuchungen nach erfolgter Produktion von Mischfetten hat die deutsche Futtermittelwirtschaft im Rahmen des wirtschaftseigenen QS-Systems längst umgesetzt.

Über den DVT
Der Deutsche Verband Tiernahrung e. V. (DVT) vertritt als unabhängiger Wirtschaftsverband die Interessen der Unternehmen, die Futtermittel, Vormischungen und Zusatzstoffe für Nutz- und Heimtiere herstellen, lagern und damit handeln.

Pressemitteilung zum Download

Kontakt: Britta Noras (Pressereferentin)
Tel: 0228 97568-23  •  Fax: 0228 7568-68 
E-Mail: noras@dvtiernahrung.de

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Analyse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Erforderliche Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Deutscher Verband Tiernahrung e. V. (DVT)

Datenschutz