Futterwirtschaft rückt näher zusammen - Deutscher Raiffeisenverband und Deutscher Verband Tiernahrung kooperieren

19.04.2016 13:00

Berlin/Bonn. Der Deutsche Verband Tiernahrung e. V. (DVT) und der Deutsche Raiffeisenverband e. V. (DRV) vereinbaren eine enge Zusammenarbeit im Arbeitsbereich der Futterwirtschaft. Die Verbände stärken damit die Interessenvertretung für ihre Mitgliedsunternehmen und bündeln gemeinsame Arbeitsfelder sowie fachliche Aufgaben in Ausschüssen. Die Bündelung der Kräfte haben die Spitzengremien beider Verbände in der vergangenen Woche beschlossen. Die Vereinbarung tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft.

DRV-Präsident Manfred Nüssel unterstreicht die strategische Bedeutung: „Die vereinbarte Kooperation wird den Unternehmen der gesamten Futterwirtschaft in Deutschland angesichts der zahlreichen Herausforderungen Vorteile und Synergien bringen.“ Bereits seit geraumer Zeit haben sich beide Verbände in vielen Fachthemen miteinander abgestimmt und weitgehend einheitliche Positionen vertreten. DVT-Präsident Jan Lahde betont: „Das ist eine gute Basis für den Erfolg dieser engeren Kooperation. Denn wir brauchen eine starke, einheitliche Stimme für die Hersteller von Tiernahrung gegenüber Politik und Gesellschaft.“

Bislang vertritt der DVT rund 80 Prozent aller Firmen in der Futterwirtschaft von Firmen für Vormischungen und Futterzusatzstoffen bis zu Mischfutterherstellern, davon zum überwiegenden Teil privatwirtschaftliche, aber auch genossenschaftliche Unternehmen. Im DRV sind die in der Futtermittelwirtschaft aktiven Haupt- und Primärgenossenschaften organisiert.

Ziel ist es, Doppelarbeit zu vermeiden und den jeweiligen Mitgliedern einen größtmöglichen Nutzen zu bieten. Dies geschieht unter anderem durch die Beratung in wirtschaftlichen und fachlichen Fragen. Aber vor allem die Interessenvertretung der Futtermittelbranche entlang der Wertschöpfungskette wird weiter gestärkt.

Über den DVT
Der Deutsche Verband Tiernahrung e. V. (DVT) vertritt als unabhängiger Wirtschaftsverband die Interessen der Unternehmen, die Futtermittel, Vormischungen und Zusatzstoffe für Nutz- und Heimtiere herstellen, lagern und damit handeln.

Über den DRV
Der DRV vertritt die Interessen der genossenschaftlich orientierten Unternehmen der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft. Als wichtiges Glied der Wertschöpfungskette Lebensmittel erzielen die 2.250 DRV-Mitgliedsunternehmen im Handel und in der Verarbeitung von pflanzlichen und tierischen Erzeugnissen mit rund 82.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 60,8 Mrd. Euro. Landwirte, Gärtner und Winzer sind die Mitglieder und damit Eigentümer der Genossenschaften.

Pressemitteilung zum Download

Pressekontakt DVT: Britta Noras (Pressereferentin)
Tel: 0228 97568-23  •  Fax: 0228 97568-68 
E-Mail: noras dvtiernahrung(dot)de


 
Anmelden
Anmelden