Presse-Archiv

Hier finden Sie alle Pressemitteilungen des DVT.
Ab 2020 werden die Pressemitteilungen auch als öffentliche Meldungen im Bereich Aktuell/Nachrichten eingestellt.

 

 

  • Bonn. Die Unternehmen der Futtermittelwirtschaft werden digitaler und erklären ihre Themen mit bewegten, einfachen Bildern. Eine neue Website bietet dafür eine Plattform: Wer Informationen über die Fütterung von Tieren, die Tiernahrungsbranche an sich, unterschiedliche Futtermittel oder Zusatzstoffe im Futter sucht, wird nun auf www.futterfakten.de fündig. Häufig wiederkehrende Fragen beantworten Futterexperten in kurzen und leicht verständlichen Texten oder Videos, und räumen auch mit Mythen und Vorurteilen auf. Hinter dem neuen Online-Angebot steht der Deutsche Verband Tiernahrung e. V. (DVT), aber vor allem Experten aus den Mitgliedsfirmen mit ihrem Erfahrungswissen. Zusammen beantworten sie Fragen wie: „Was fressen eigentlich Milchkühe? Nur Kraftfutter?“, „Zusatzstoffe im Futter: Alles böse Chemie?“ oder auch „Hundefutter selbst herstellen – darf ich das?“ und vieles mehr.

  • Bonn. Der Deutsche Verband Tiernahrung e. V. (DVT) unterstützt das Forum Nachhaltiges Palmöl. Er wurde jetzt als 50. Mitglied aufgenommen. „Für mich ist das eine ganz besondere Nachricht. Mit dem DVT vervollständigen wir unseren Mitgliederkreis um die wichtige Branche der Futtermittelindustrie und damit einem bedeutenden Abnehmer von Palmöl in Deutschland. 50 Mitglieder unterstreichen, dass sich mehr und mehr nachhaltiges Palmöl am deutschen Markt durchsetzt und damit immer mehr Unternehmen in Deutschland ihre Verantwortung für Umwelt- und Klimaschutz sowie die Einhaltung von Menschenrechten erkennen“, sagt Almut Feller, Vorstandsvorsitzende des FONAP.

  • In aktuell produzierten Audiobeiträgen beantworten die beiden Geschäftsführer des DVT, Dr. Hermann-Josef Baaken und Peter Radewahn, Fragen zur Entwicklung der Futtermittelproduktion, Strategien für die Zukunft und natürlich zu futterrelevanten Aspekten im Corona-Geschehen. Bei den Aufnahmen standen sie selbstverständlich mit entsprechendem Sicherheitsabstand vor dem Mikrofon. Hier sind nun die Aufnahmen zum Reinhören und Download.

Anmelden