Futter als Betriebsmittel der Landwirtschaft

Für die Landwirtschaft ist Mischfutter ein Betriebsmittel mit hoher Bedeutung. Im Kalenderjahr 2016 gaben die Nutztierhalter nach Angaben des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) 6,8 Milliarden Euro für Mischfutter aus. Das sind 18,9 Prozent aller Vorleistungen. Der Umsatz bei Mischfutter ist nach amtlicher Statistik im Vergleich zum Jahr 2015 gesunken.

Die Einzelfuttermittelzukäufe betrugen 2016 rund 1,34 Milliarden Euro, darunter 178 Millionen Euro für Getreide und 713 Millionen Euro für Ölschrote.

Insgesamt entfielen im Kalenderjahr 2016 rund 14,8 Milliarden Euro auf Futtermittel, das sind 41,2 Prozent aller Vorleistungen. Im Vorjahr waren es 15,36 Milliarden Euro bzw. 40,6 Prozent.

 
Anmelden
Links und Downloads

Zahlen und Fakten aus der deutschen Agrarwirtschaft: www.bmelv.statistik.de

Anmelden