Allein- oder Ergänzungsfutter?

Allein- oder Ergänzungsfutter?


Mischfuttersorten sind darauf ausgerichtet, den spezifischen Nährstoffbedarf der unterschiedlichen Tiere zu decken. Dabei ist zunächst wichtig, ob das Mischfutter allein der Ernährung der Tiere dient und den gesamten Nährstoffbedarf decken muss (Alleinfutter), oder ob die eigene Futtergrundlage des Landwirts ergänzt werden soll (Ergänzungsfutter), z. B. in Form einer gezielten Leistungsfütterung zusätzlich zum Weidegang.

Alleinfutter

Alleinfuttermittel werden vor allem im Bereich Geflügelhaltung (Legehennen, Masthähnchen, Puten) und in der Schweinehaltung eingesetzt. Die Vorteile liegen in der genauen Abstimmung aller verwendeten Komponenten und Rohstoffe auf den Einsatzzweck, einer sehr exakten Einhaltung aller vorgegebenen Nährstoffanforderungen und größtmöglicher Zeitersparnis für den Tierhalter.

Ergänzungsfuttermittel

Ergänzungsfuttermittel dienen in sehr vielfältiger Weise der Ergänzung einer in den Tierhaltungsbetrieben oder auch beim privaten Tierhalter vorhandenen Futtergrundlage. Dies können beispielsweise

  • Weidegang der Rinder,
  • Grasfütterung bei ganzjähriger Stallhaltung,
  • hofeigenes Getreide oder auch
  • Rüben sein.

Ferner müssen die von Tierhaltern zugekauften Einzelfuttermittel (z. B. Sojaschrot oder Rübenpressschnitzel) ergänzt werden, um eine vollwertige und ausgewogene Nährstoffversorgung der Nutztiere zu gewährleisten.

Ein Beispiel: Getreide ist in der Regel sehr energiereich, hat aber zuwenig Protein, um die möglichen Tierleistungen voll ausschöpfen zu können. Aufgabe des Ergänzungsfutters wäre es in diesem Fall, durch hohe Proteingehalte die Ration im Verhältnis Energie zu Protein zu ergänzen und damit ausgeglichen zu gestalten. Moderne Ergänzungsfutter werden in allen Nährstoffgehalten auf die jeweils vorhandene Futtergrundlage zugeschnitten. Ergänzungsfutter werden von den Mischfutterherstellern also teilweise individuell abgestimmt und angepasst.

Ergänzungsfutter sind daher in ihrer Vielfalt kaum überschaubar. Eine besondere Form der Ergänzungsfutter sind die Mineralfutter. Sie dienen in erster Linie der Versorgung der Tiere mit den Mengen- und Spurenelementen sowie weiteren Wirkstoffen, die in den Grundfuttern oder zugekauften Komponenten nicht in ausreichender Menge enthalten sind.

zurück zu Produkte

 
Anmelden
Anmelden