Futter für den Unterricht

Tierernährung als Thema in der Schule

Landwirtschaft und Ernährung bieten gute Ansatzpunkte und vielfältige Möglichkeiten für den Unterricht an Schulen und außerschulischen Lernorten. Zusammen mit information.medien.agrar e. V. (i.m.a) hat der DVT für das Lehrermagazin lebens.mittel.punkt mittlerweile zwei Schwerpunktthemen rund um Futter und Fütterung entwickelt.

Neben Lehrern können auch andere Aktive aus der Branche diese Informationen verwenden oder sie beispielsweise bei Werksbesichtigungen als Anregung nutzen. Die jeweiligen Ausgaben sind hier mit ihren dazugehörigen Arbeitsblättern als PDFs bereitgestellt.

Ein Download der gesamte(n) Ausgabe(n) des Lehrermagazins „lebens.mittel.punkt“ ist kostenlos unter www.ima-lehrermagazin.de möglich.

Thema: Wenn der Keks "eine Ecke ab" hat -
Nährstoffkreisläufe am Beispiel Nutztierfütterung

Gebäck, das buchstäblich „eine Ecke ab“ hat, ist ein Leckerschmecker in kontrollierter Lebensmittelqualität – aber unverkäuflich. Tieren ist die fehlende Ecke völlig egal, solange Qualität
und Schmackhaftigkeit stimmen und die Futterrationen im Ganzen bedarfsgerecht sind. Auch der Umwelt nutzt die verantwortungsvolle Nutzung aller Ressourcen.

Wie Produkte aus der Lebensmittelherstellung für die Tierernährung genutzt werden können, die entweder aufgrund von Bruch, Fehldrucken auf den Verpackungen oder als weiteres Herstellungsprodukt neben einem Lebensmittel aus einem Ausgangsprodukt entstehen, wird hier verständlich dargestellt und erklärt.

Fächer: Erdkunde, Wirtschaft, (Biologie)
Die Schülerinnen und Schüler

  • beantworten Fragen zum Text
  • lernen Neben- und Koppelprodukte genutzt als Futterzutat kennen
  • erläutern die Nutzungskaskade am Beispiel Keksbruch
  • erstellen Übersichten und Skizzen (Ressourcennutzung, Nährstoffkreisläufe).

Unterrichtsbaustein mit Sachinformationen und Arbeitsblättern


Thema Nutztierernährung: Auf die Bestandteile kommt es an
Landwirtschaftliche Nutztiere liefern uns Produkte wie Milch, Eier und Fleisch, die für die menschliche Ernährung sehr wichtig sind. Am Beginn der Lebensmittelkette stehen Futtermittel, die hohe Ansprüche erfüllen – sie decken den Nährstoffbedarf der Tiere, halten sie gesund, sorgen für ihre hohe Leistungsfähigkeit und müssen qualitativ sicher sein. Doch Futter ist nicht gleich Futter: Wiederkäuer haben völlig andere Bedürfnisse an ihre Ernährung als Schweine und diese sind wiederum anders zu füttern als Geflügel.

Unterrichtsbaustein/Sachinformationen
Arbeitsblätter „Futtermittelreporter unterwegs“ (beim Tierhalter/Bauern)
Zusatzarbeitsblatt „Wie viel frisst und trinkt eine Kuh?“ für Milchviehhalter

Thema Verdauung und Futter
Um Nutztiere artgerecht zu halten, ist es wichtig zu wissen, wie ihre unterschiedlichen Verdauungssysteme funktionieren. Tier-, alters- und leistungsgerechtes Futter ist notwendig, damit die Tiere fit und gesund bleiben und zudem hochwertige Lebensmittel liefern können. Die Produktion des Futters unterliegt hierzulande strengen Regeln und wird vom Feld bis auf den Futtertisch bzw. in den Trog kontinuierlich überprüft.

Unterrichtsbaustein/Sachinformationen
Arbeitsblätter

 
Anmelden
Anmelden