Futter und Fütterung

Bild zu: Futter und Fütterung

An die Tierernährung werden heute sehr hohe Ansprüche gestellt:
Die Futtermittel sollen unter anderem den Leistungs- und Erhaltungsbedarf der Tiere decken, für hohe Leistungen sorgen, die Tiere gesund erhalten, qualitativ sicher und einwandfrei sowie wirtschaftlich sein. Um dies zu erfüllen, stehen dem Landwirt verschiedenste Futtermittel zur Verfügung.

Mehr zur Tierernährung

Rechtlicher Rahmen

Herstellung, Vertrieb, Handel und Verwendung von Futtermitteln sind in der EU und auf nationaler Ebene vom Gesetzgeber sehr strikt geregelt. Dies gilt für Nutztierfutter (Lebensmittel liefernde Tiere, Pferde und Pelztiere) ebenso wie für Heimtierfutter.

Mehr zum Rechtlichen

Qualitätssicherung

Futter für Nutztiere ist Teil der Lebensmittelkette. Dieser Verantwortung entsprechend sind Qualitätssicherung und -management in der Herstellung lange fest etabliert. Wichtig dabei: Rückverfolgbarkeit, Risikoanalyse und -vermeidung.

Mehr zur Qualitätssicherung

Herstellungsprozess

Die Herstellung von Mischfutter lässt sich in typische Schritte aufteilen. Je nach Aufbau und Größe des Futterwerks gibt es natürlich im Detail Unterschiede. Welche Abläufe genau passieren und welche Technik dahintersteckt, wird Stück für Stück erklärt.

Mehr zur Herstellung

Futter für den Unterricht

Tierernährung als Thema in der Schule

Landwirtschaft und Ernährung bieten gute Ansatzpunkte und vielfältige Möglichkeiten für den Unterricht an Schulen und außerschulischen Lernorten. lebens.mittel.punkt möchte anregen und unterstützen, diese Themen für den Unterricht zu nutzen. Neben Lehrern können aber auch andere Aktive aus der Branche diese Informationen verwenden oder sie beispielsweise bei Werksbesichtigungen als Anregung nutzen.

Zusammen mit information.medien.agrar e. V. (i.m.a) hat der DVT zwei Schwerpunktthemen rund um Futter und Fütterung entwickelt. Die jeweiligen Ausgaben haben werden hier mit ihren dazugehörigen Arbeitsblättern als PDFs bereitgestellt.

Mehr Futter für den Unterricht