QS-Futtermittelmonitoring: Analysen aus 2020 aktualisiert

03.09.2020 13:37
Kategorie: DVT/Service, Rohstoffe/Qualität

Die Interaktive Weltkarte zum QS-Futtermittelmonitoring wurde aktualisiert und enthält nun die neuesten Analyseergebnisse aus dem Zeitraum 01/2020 – 06/2020. Somit umfasst sie mittlerweile Analysedaten zu über 25 Produktgruppen aus 60 Herkunftsländern. Neben einem detaillierten Überblick zu Rohstoffqualitäten beim internationalen Warenverkehr, bietet die Interaktive Weltkarte Unternehmen auch die Möglichkeit, die Daten für die betriebsinterne Risikobewertung der Rohwaren und deren Beschaffung zu nutzen.

Egal, woher Futtermittel(bestandteile) kommen - und die Hauptquelle des gesamten Futteraufkommens für unsere Nutztiere ist immer noch Deutschland -, ist es wichtig, diese über das ganze Jahr systematisch zu untersuchen. Dabei wird überprüft, ob Höchstgehalte, Grenz- und Richtwerte für z. B. Mykotoxine, Dioxine, Pflanzenschutzmittelrückstände und Schwermetalle eingehalten werden. Denn sichere Futtermittel sind die Basis für die Erzeugung sicherer Lebensmittel.

Die Interaktive Weltkarte zum QS-Futtermittelmonitoring wurde aktualisiert und enthält nun die neuesten Analyseergebnisse aus dem Zeitraum 01/2020 – 06/2020. Somit umfasst sie mittlerweile Analysedaten zu über 25 Produktgruppen aus 60 Herkunftsländern. Neben einem detaillierten Überblick zu Rohstoffqualitäten beim internationalen Warenverkehr, bietet die Interaktive Weltkarte Unternehmen auch die Möglichkeit, die Daten für die betriebsinterne Risikobewertung der Rohwaren und deren Beschaffung zu nutzen.

Das QS-Futtermittelmonitoring dient der konsequenten Überwachung von Futtermitteln aus dem QS-System. Daran nehmen alle Futtermittelhersteller, Händler sowie diejenigen landwirtschaftlichen Betriebe, die ihre Futtermittel selbst mischen, teil.


 
Anmelden
Anmelden