Projekt optiKuh mit eigener Website – Förderung durch den DVT

22.12.2015 13:19
Kategorie: DVT/Service, Tierernährung

Das Forschungsprojekt optiKuh tritt mit einer eigenen Website an die Öffentlichkeit. OptiKuh ist ein deutschlandweites Verbundprojekt mit dem Ziel, die optimalen Bedingungen für die Milchkuh zu erforschen und in der Praxis zu realisieren. Die Präsenz ist unter www.optikuh.de erreichbar. Der Deutsche Verband Tiernahrung ist einer von 15 Partnern, die gemeinsam der Frage nachgehen, wie sich die Tiergesundheit und das Tierwohl in der Milchproduktion weiter verbessern lassen, das Klima geschont und zugleich die Wirtschaftlichkeit gesteigert werden kann.

Das mit erheblichen Mitteln des Bundes unterstützte Forschungsprojekt hat insbesondere zum Ziel, Antworten auf folgende Fachfragen rund um die Fütterung von Kühen zu finden:

  • Wie muss Futter für Milchkühe sein, damit sie genau so viel fressen, wie sie für Milchleistung und robuste Gesundheit benötigen?
  • Mit welcher Sensortechnik können wir von außen feststellen, wie die Versorgung der Kuh tatsächlich ist?
  • Wie können Kühe mit robustem Stoffwechsel und guter Futteraufnahme „gezüchtet“ werden?
  • Wie können Umweltbelastungen durch Effizienz und Verminderung von Methanemissionen reduziert werden?

Der Deutsche Verband Tiernahrung hat sich bereits in der frühen Planung des sehr umfangreichen Gesamtprojektes eingebracht und unterstützt das Projekt finanziell, mit Know-how und der Lieferung der passgenauen Futtermittel für die rund 1.500 Milchkühe auf den 12 Versuchsstationen.

Auf der Homepage werden neben den Forschungsfragen auch die beteiligten Versuchsstationen und Projektpartner, die Methoden in den Versuchen und die einzelnen Arbeitspakete genannt, die bei diesem großen Forschungsprojekt abzuarbeiten sind.

www.optikuh.de

Pressemitteilung der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) in Grub: www.lfl.bayern.de/verschiedenes/presse/pms/2015/125412/index.php


 
Anmelden
Anmelden