Profob: erfolgreiches Trainee-Programm der Uni Bonn

19.12.2013 10:47
Kategorie: DVT/Service
Von: bn

Bachelor-Absolventen ermöglicht die Landwirtschaftliche Fakultät der Universität Bonn den passgenauen Einstieg in den Beruf: Mit dem überbetrieblichen Trainee-Programm „Professional Food Bachelors“ (Profob) können angehende Agrar- und Ernährungswissenschaftler, Lebensmitteltechnologen und -chemiker, aber auch Biologen, Chemiker, Juristen und Ökonomen erste Praxiserfahrungen in der Agrar- und Ernährungsbranche sammeln. Der DVT war in der Startphase Partner dieses Programms und setzt die Zusammenarbeit auch 2014 fort.

Als Branchenverband hat DVT ein starkes Interesse an der Ausbildung von Nachwuchskräften. Über Profob ist es nun möglich, dieses Engagement auf Bachelor-Absolventen zu erweitern. Ein kürzlich entstandener Kurzfilm über das Projekt mit der DVT-Trainee Sigrid Roth vermittelt einen guten Überblick über das Programm.

Ein Jahr nach dem Start des Profob-Traineeprogramms zieht die Projektkoordinatorin Dr. Birgit Hoegen von der Landwirtschaftlichen Fakultät der Universität Bonn eine rundum positive Bilanz: „Von 16 Teilnehmern haben bereits sieben ein Angebot für eine Festanstellung. Das ist ein sehr großer Erfolg.“ Profob bietet Bachelor-Absolventen aus den genannten Bereichen die Chance, wichtige Praxiserfahrungen zu sammeln, die für einen Berufseinstieg hilfreich sind. Das Programm vermittelt zusätzlich berufsrelevante Inhalte.

Während des Programms durchlaufen die Bachelor-Absolventen zwei Praxisphasen in zwei verschiedenen Unternehmen, Verbänden oder sonstigen Institutionen der Agrar-, Lebensmittel- und Ernährungsbranche. Die begehrten Soft Skills werden in zwei einwöchigen Seminarblöcken vermittelt, darunter Projekt- und Zeitmanagement, Konfliktverhalten, Präsentationstechniken sowie Rhetorik.

Link zum Video und zum Online-Auftritt von Profob mit weiteren Informationen:
http://www.profob.uni-bonn.de/


 
Anmelden
Anmelden