Palmöl im Futter wird immer nachhaltiger

17.01.2020 10:33
Kategorie: DVT/Service, Agrarpolitik, Rohstoffe/Qualität, Tierernährung

Der Deutsche Verband Tiernahrung e. V. (DVT) weist anlässlich einer vom WWF veröffentlichten Untersuchung und einer Erklärung der Deutschen Umwelthilfe auf die Anstrengungen der deutschen Futtermittelindustrie zum Einsatz von nachhaltigem Palmöl hin und stellt klar: „Für die Hersteller von Tiernahrung ist die Nachhaltigkeit eine Grundbedingung ihres Handelns. Deshalb arbeiten wir in allen Bereichen daran und bemühen uns auch um nachhaltige Lieferketten“, betont DVT-Geschäftsführer Dr. Hermann-Josef Baaken. Nach Angaben des DVT hat die Futtermittelwirtschaft in den vergangenen Jahren Fortschritte bei der Umstellung auf nachhaltig zertifiziertes Palmöl gemacht und kommt damit ihrer Verantwortung nach. Der Anteil konnte stetig gesteigert werden und werde mit Sicherheit auch weiter steigen. Darüber hinaus sind mittlerweile Futtermittel auch ohne Palmöl im Angebot. Viele Unternehmen haben sich zum Kauf nachhaltig zertifizierter Ware verpflichtet, ohne dies ausdrücklich zu deklarieren.

Palmöl ist entgegen der Behauptungen ein in einigen Futterrationen kleiner, aber wichtiger Bestandteil, der insgesamt nur 0,2 Prozent der gesamten in Deutschland eingesetzten Futtermittelmenge ausmacht. Wo immer Palmöl ersetzt werden kann und andere Lösungen bereit stehen, wurde dies von den Unternehmen bereits umgesetzt. Der DVT ist zuversichtlich, dass die Futtermittelwirtschaft den Anteil nachhaltig zertifizierten Palmöl sukzessive weiter erhöhen wird und damit den Zielen des von der Bundesregierung etablierten Forums Nachhaltiges Palmöl gerecht wird.


 
Anmelden
Anmelden