Hohe Futtermittelsicherheit belegt durch amtliche und unternehmenseigene Kontrollen

02.02.2017 13:00
Kategorie: Rohstoffe/Qualität

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) und QS haben stets die Qualität und Sicherheit von Futtermitteln im Blick. Wie QS aktuell mit einem Vergleich von Daten aus dem QS-Futtermittelmonitoring und amtlicher Futtermittelüberwachung meldet, zeigt dies deutlich: Die Futtermittelunternehmen leisten saubere Arbeit und die Qualitätssicherungsmaßnahmen in der Futtermittelwirtschaft greifen.

Für die Jahre 2013 bis 2015 hat QS die Daten aus der amtlichen Futtermittelüberwachung und aus dem QS-Futtermittelmonitoring miteinander verglichen. In den Vergleich wurden die Anzahl der untersuchten und beanstandeten Proben, die Anzahl der auf unerwünschte Stoffe sowie die auf Rückstände an Pestiziden durchgeführten Analysen mit einbezogen. Die geringe Zahl an Beanstandungen bei den amtlich gezogenen Proben und den QS-Proben belegt, dass die Futtermittelunternehmen saubere Arbeit leisten und die Qualitätssicherungsmaßnahmen in der Futtermittelwirtschaft greifen. Die wichtigsten Ergebnisse aus dem Vergleich der Daten aus dem QS-Futtermittelmonitoring und aus der Jahresstatistik der amtlichen Futtermittelüberwachung des BVL sind dieser Meldung angehängt.

Beim QS-Futtermittelmonitoring wird die Einhaltung von Grenz- und Richtwerten zum Beispiel für Mykotoxine, Dioxine, Pflanzenschutzmittelrückstände und Schwermetalle überwacht. Parallel dazu betreibt das BVL ein Kontrollprogramm für den Futtermittelsektor, dessen Ergebnisse jährlich in einer bundesweiten Statistik erfasst und ausgewertet werden.

Quelle: https://www.q-s.de/news-pool-de/vergleich-qs-futtermittelmonitoring-bvl.html


 
Anmelden
Anmelden