Gesicht der Branche: Vom Glück auf Erden, fürs Lieblingstier arbeiten zu dürfen

23.03.2017 10:23
Kategorie: DVT/Service

Stefanie Kolodziej (28) hat Agrarwissenschaften an der Berliner Humboldt-Universität studiert und ihre besondere Leidenschaft gilt den Pferden. Sie hätte sich wohl kaum träumen lassen, dass sie ihre Leidenschaft so stark in ihren Job mit einbringen kann. Seit April 2015 ist sie Produktmanagerin für die Pferdefutterprodukte in einer Firma in Werder/Havel.

„Ich hatte besonderes Interesse an Tierernährung und durch Wahlkurse konnte ich mich darauf auch weiter spezialisieren. Mit acht Jahren habe ich mit dem Reiten angefangen und bin nun seit fast 12 Jahren auch Pferdebesitzerin. Durch meine Stute, die ich schon als Fohlen gekauft habe, musste ich mich mit der passenden Fütterung für jede Lebenslagen auseinandersetzen. Dadurch lernte ich alle typischen Tücken und Probleme kennen, die mit der Suche des passenden Futters für sein Pferd einhergehen.

Zu meiner jetzigen Position als Produktmanagerin für Pferdefutter gehört ein sehr breites und abwechslungsreiches Aufgabenfeld. Ich konnte dabei von Anfang an mein Wissen und meine Erfahrung aus dem Pferdebereich mit einbringen. Besonders spannend ist dabei, dass die Wünsche der Pferdebesitzer mit den ernährungsphysiologischen Bedürfnissen des Pferdes verbunden werden müssen.

Unsere Produkte basieren auf dem Rohstoff Apfel. Das heißt insbesondere mit Apfeltrester (entsafteter Apfel), Apfelpektin und Apfelmelasse. Jeder kennt doch das alte Hausmittel vom geriebenen Apfel, wenn man Durchfall hat. So ähnlich funktioniert das mit dem Apfelpektin als Ergänzungsfutter für Pferde. Unspezifischer Durchfall oder Kotwasser ist auch bei Pferden ein häufiges Problem. Das extrahierte Apfelpektin kann dabei die Verdauung auf natürliche Weise regulieren. Bei neuen Produkten oder Sorten binde ich oft meine „Pferde-Community“ mit ein – hier sammeln wir Erfahrungen, ob und wie das Produkt angenommen wird. Dieser Austausch ist sehr wichtig und bringt immer schon ein erstes Testurteil. Mir als Produktmanagerin gibt auch das direkte Feedback von Kunden, die mich anrufen oder mir mailen, sehr viel. Und diese freuen sich dann, dass sie so persönlich betreut werden und Fragen von mir beantwortet werden können.“


 
Anmelden
Anmelden