Eine Frage der Marktwirtschaft – Kommentar zu gentechnisch veränderten Organismen in Futtermitteln

23.10.2014 15:49
Kategorie: Rohstoffe/Qualität
Von: bn

Feed Magazine/Kraftfutter ist die internationale Zeitschrift für Hersteller und Händler von und mit Produkten für die Tierernährung, amtliche Stellen sowie die Berater der landwirtschaftlichen Erzeuger. In der aktuellen Oktober-Ausgabe kommentiert Dr. Hermann-Josef Baaken, Sprecher der DVT-Geschäftsführung, die aktuelle Diskussion über die Fütterung mit und ohne gentechnisch veränderten Organismen (GVO).

Auszug: „Drei Buchstaben: G-V-O. Gentechnisch veränderter Organismus. Klingt gefährlich und ist ein Klassiker zur Massenmobilisierung, zumindest wenn es um Lebensmittel geht. In den vergangenen Monaten hat sich die Futtermittelwirtschaft intensiv damit beschäftigt. Klar ist, dass die Eiweißversorgung ohne importiertes Sojaschrot nicht möglich ist, aber in der öffentlichen Diskussion überbewertet wird. Nachdem die Geflügelwirtschaft den Ausstieg aus ihrer Zusage GVO-freier Fütterung bekannt gab und die Gründe offen und ehrlich darlegte, empörten sich diverse „Betroffene“. Wären sie doch standhaft gegenüber den reflexartigen Aktionen der NGO geblieben.  (…)“

Das Fachmagazin berichtet zweisprachig (deutsch/englisch) über aktuelle Fragen der Tierernährung, gesetzliche Rahmenbedingungen, Märkte und Unternehmen, Länderperspektiven, Zulieferindustrie, Technik und Anlagenbau, Dokumentation, Ausbildung, Messen und Veranstaltungen, vor- und nachgelagerte Berichte und internationale Entwicklung.

Link zu aktuellen Kommentar von Dr. Hermann-Josef Baaken, DVT: www.dvtiernahrung.de/presse/feedmagazine/kommentar-15102014.html

Link zu den gesammelten Kommentaren aus Feed Magazine/Kraftfutter: www.dvtiernahrung.de/presse/feedmagazine.html

Informationen zum Fachmagazin und dessen Bezugsmöglichkeiten: www.feedmagazine.net


 
Anmelden
Anmelden